Search
soznetzwerke-twosblogger

Facebook und die Klarnamen

Die Schlagzeile lud dazu ein, weiter zu lesen. Thomas Wos ließ sich nicht zwei Mal bitten. Auch wenn es nicht zu erwarten war, FB ist vor ein deutsches Gericht getreten und hat den Sieg davon getragen.

FB Nutzer werden sich weiterhin mit klaren Namen bei Facebook anmelden müssen. Zumindest vorerst, so die Entscheidung des Hamburger Gerichts. Datenschutzbeauftragter Johannes Casper hatte das Nachsehen. Stein des Anstoßes war, ein gesperrtes Konto, die Benutzerin verwendete ein Pseudonym. Jetzt legt Casper seine Hoffnung an den Europäischen Gerichtshof. Schon Google wurde von dieser Institution belehrt, „US-Internetkonzerne müssen sich auch an das nationale Recht halten“.

Da ist die Frage, ob Sie Ihren Account mit Ihrem Namen „Otto Hintermayer“ gemeldet haben, oder der Ihres Shops, „Kinderträume GmbH“. Ob Sie allerdings wirklich Otto Hintermayer heißen oder Silvia Fieber bleibt Ihr Geheimnis. Hauptsache Sie haben zur Not noch eine Mobilnetznummer auf der Sie Ihre Identität bestätigen könnten, und zwar ganz einfach per Abfragenummer. Ob die Mobilfunknummer dann nicht doch auf Trude Meier lautet, überprüft Facebook nicht.

FB ist eine der größten Sozialmedia-Partner für Sie, aber nicht der Einzige. Youtube wird auch aufgesucht, da können Sie sich auch „Hoppelhäschen“ nennen. Aber bedenken Sie, was so ein Name anrichten kann, wenn Sie nicht gerade mit Plüschhasen handeln.


TAG